Benzinsparen
 
Benzinsparrechner
Ihre Eingaben:
Kilometerleistung pro Jahr

 Ein ev. Komma als
 Punkt eingeben

Preis pro Liter Benzin/Diesel in Euro-Cent
Verbrauch pro 100 km Liter
Ersparnis in Prozent %
 Ergebnisse:  
Treibstoffverbrauch pro Jahr Liter
Treibstoffersparnis pro Jahr  Liter
Geldersparnis pro Jahr  Euro
C02-Ausstoss pro Jahr kg
C02-Ersparnis pro Jahr kg
   

Tipps zum Benzinsparen

Kraftstoff wird immer teurer - da lohnt sich umsichtiges Fahren. Allein mit einem geänderten Fahrstil lassen sich weit über 30% Sprit sparen. Weiters wird die Umwelt durch geminderten C02-Ausstoss geschont.

1. Motor nicht "Warmlaufen" lassen

2. Besonnen anfahren und vorsichtig Gas geben
Bei niedrigen Temperaturen verbraucht der Motor in den ersten Minuten 20 bis 20 Liter auf 100 km. Ein Kavalierstart mit Vollgas verbraucht bei warmen Motor etwas 30 Liter auf 100 km.

3. Früh schalten und niedrige Drehzahlen nutzen (Fahren im höchstmöglichem Gang)
Für alle Gänge gilt die Faustregel: Nicht voll ausfahren. Schalten Sie zwischen 2.000 und 2.500 Umdrehungen/Minute hoch und fahren Sie am besten immer unter 2.000 Umdrehungen - auch in der Stadt. Die Drehzahl sollte aber nicht unter 1.500 Umdrehungen/Minuten sinken. 
- Ab 30 km/h im 3. Gang fahren
- Ab 60 km/h im 4. Gang fahren
- Ab 80 km/h im 5. Gang fahren

4. Motor bei längeren Leerlaufphasen abschalten (Ampel, Bahnübergang, ..)
Bei modernen Motoren lohnt sich das Abschalten des Motors bereits ab zehn Sekunden, bei älteren ab 20 Sekunden.

5. Unnötigen Ballast vermeiden
100 km Nutzlast (z. B. im Kofferraum) erhöhen den Verbrauch um 1 Liter pro 100 km.

6. Richtiger Reifendruck
Zu niedriger Reifendruck erhöht den Rollwiderstand. Schon bei 0,4 bar zu wenig steigt der Spritverbrauch um etwa 10%. Deshalb: Auf den richtigen Reifendruck der Hersteller achten.

7. Motorpflege
Falsche Motoreinstellungen, alte Zündkerzen oder verstopfte Luftfilter mindern die Leistung. Daher: Luftfilter erneuern, Zündkerzen reinigen/auswechseln und Zündzeitpunkt einstellen lassen (nur ältere Fahrzeuge).

8. Vorausschauend fahren
Bei Kreuzungen schon von weiten den Fuß vom Gas nehmen und das Fahrzeug hinrollen lassen, Bergabfahrt ohne Gas, möglichst wenig Bremsen, ...

9. Nicht zu schnell fahren
Der günstigste Verbrauch liegt bei 60 - 80 km/h im höchsten Gang. Durch den Luftwiderstand steigt der Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten stark an. Langsameres Fahren kann den Verbrauch bis zu einem Viertel reduzieren.